0:0 – Derby verdient keinen Sieger

Am vergangenen Sonntag wurde der TSV vom FC Obersulm zum Derby empfangen. Man erwartete ein heiß umkämpftes Spiel. Das Spiel beginnt ruhig. Die erste Chance des TSV durch einen Distanzschuss von Chris Gottschall in der 6. Minute, der noch abgewehrt werden kann. Zu Beginn hat der FC Obersulm mehr vom Spiel. In der 17. Minute steht Manuel Göring allein vor dem Torwart, doch er schießt den Ball vorbei. Der FC Obersulm beeindruckt in der ersten Halbzeit unter anderem auch durch viele Fouls und gelbe Karten. Die erste Hälfte bleibt jedoch eher Chancen arm. Nach 41 Minuten nochmal die Chance für den TSV durch Christian Landwehr, welcher auf der rechten Seite durchstartet, den Ball aber leider links am Tor vorbei schiebt. Beide Mannschaften gehen mit 0:0 in die Pause. Das Spiel bleibt nach der Halbzeit relativ ausgeglichen. Die Obersulmer kurz nach der Pause mit einem Schuss ans Aluminium, Glück hier für den TSV. Kurz darauf Armin Stein mit der bis dahin besten Chance für den TSV, doch der Torhüter kann mit einer guten Parade retten. Den anschließenden Eckball bekommt Philip Rank, doch dieser köpft ihn knapp drüber. Richtung Ende der Partie wird der FC Obersulm immer stärker. Zweimal kann Sven Kühner mit einer überragenden Parade retten. In der 79. Minute mal wieder eine Torchance für den TSV durch Marc Sosna, doch der Torwat pflückt den Ball runter. In der 80. Minute stellt der Schiedsrichter einen Spieler des TSV nach angeblicher Beleidigung vom Platz. In der 93. Minute liegt der Ball plötzlich im Tor der Lehrensteinsfelder, doch das Tor wurde aufgrund eines Handspiels nicht gegeben.

Die Reserve des TSV verlor ihr Spiel mit 2:1.

Bericht YZ