1977 – 1979

1977-1979
Die Fußballerinnen wurden 1977 zum 4. Male Bezirksmeister und nahmen an der Verbandsstaffel, der höchsten Spielklasse im Damenfußball, teil. Der Bezirkswanderpokal wurde zum 3. Mal gewonnen und bleibt somit im endgültigen Besitz des TSV. Neben der sich jetzt sehr gut eingeführten Faschingsveranstaltung beschritt man mit der Abhaltung eines Kinderfaschings einen weiteren Weg, das Vereinsgeschehen zu beleben.

Mit dem 01.05.1978 übernahm BM a.D. Erwin Wölfle den Vorsitz im Verein, nachdem Dieter Weinert nach 7 Jahren Vorstandstätigkeit um Ablösung gebeten hat. Das D-Jugendturnier, ausgetragen als „Frank-Assenheimer-Gedächtnisturnier“ hat auch im 3. Jahr seiner Austragung nicht an Zugkraft verloren, zumal die eigene D-Jugend den Wanderpokal gewinnen konnte. Der Verein übernahm die vollständige Renovierung des sich in katastrophalem Zustand befindlichem Sportplatzes. Die Gesamtkosten, inbegriffen der Kosten für die Eigenleistungen, beliefen sich für den Verein auf ca. 35.000.- DM.

 
Stehend von links: Kl. D. Edelmann, E. Bleher, W. Hruschka/Neve, W. Hüttinger, G. Kaiser, W. Pfeiffer, W. Hass, Abt.-Leiter S. Dehlinger. Knieend: D. Butzin, W. Steinle, Kl. Bleher, W. Dorsch, U. Seifer, S. Ribes. Die 1. und 2. Fußballmannschaft des TSV mit Spielertrainer Gerhard Kaiser, dem 1. Vorstand Erwin Wölfle, Abteilungsleiter Siegfried Dehlinger und 2. Vorstand Horst Gassmann.

Bei der Winterfeier am 7.1.1978 erhielt Helmut Kübler für seine 25jährige Tätigkeit als Schriftführer und Pressewart des Vereins die goldene Vereinsehrennadel verliehen.

Die Damenfußballmannschaft belegte 1979 in der Verbandsstaffel den achtbaren 3. Tabellenplatz. In der Verbandspokalrunde wurde die Mannschaft Württ. Vizemeister.

Leider hat sich der Wunsch des Vereins, sein Jubiläum mit der Erweiterung der Sportanlage zu feiern, nicht erfüllt. Möge dieser Wunsch, da doch eine unübersehbare Notwendigkeit besteht, bald in Erfüllung gehen. Der Verein hat einen Stand von 268 aktiven und passiven Mitgliedern. Hinzu kommen in der Turn- und Fußballabteilung noch 163 Buben und Mädchen im Alter bis zu 18 Jahren.

Vom 6. bis 9. Juli 1979 feierte der Verein sein 75jähriges Vereinsjubiläum, zusammen mit dem 50jährigen Jubiläum der Abteilung Fußball. Dies war sicher ein herausragendes Ereignis in unserer Vereinsgeschichte. Neben vielen Festlichkeiten, die der 1. Vorsitzende Erwin Wölfle eröffnete, wirkte auch die Fußballabteilung mit allen Mannschaften mit. Herauszuheben wäre das Spiel der 1. Mannschaft gegen den VfR Heilbronn, das man allerdings mit 0:13 Toren verlor. Die AH Mannschaft spielte gegen die Sportpresse Stuttgart und erzielte ein beachtliches 3:3. Die Frauenmannschaft spielte gegen den FC Bellenberg, 2. der Verbandsstaffel/Süd, und siegte mit 6:1 Toren. Ein gelungenes Einlagespiel wurde von den Funktionären des TSV gegen deren Ehefrauen durchgeführt, das von den Frauen mit 1:2 gewonnen wurde.

Einlagespiel zum 75 jährigen Jubiläum. TSV Funktionäre gegen ihre Ehefrauen.

 

Zurück zur Übersicht