Winterfeiern

TSV Winterfeier am 14. Dezember 2014

Vergangenen Samstag fand die TSV Winterfeier vor einer gut gefüllten Gemeindehalle statt. Den Auftakt machten die Power Teens, Mädchen ab der 5. Schulklasse mit einem Bändertanz, bevor der 1. Vorsitzende Udo Krämer die Besucher begrüßte. In seiner Begrüßungsrede blickte er zunächst auf das zurückliegende Jahr zurück, vor allem auf ein Novum in der Geschichte des TSV, mit Silke Gottschall steht eine Frau in der Position der 2. Vorsitzenden. Danach ging er auf die aktuelle Personalsituation im Verein detailliert ein. Weiter ging es im Programm mit der zweiten Gruppe der Power Teens unter der Leitung von Ingrid Ribes und Jaqlin Mörz mit einer französischen Tanzeinlage, danach durfte Udo Krämer zusammen mit Silke Gottschall treue und verdiente Mitglieder ehren, bevor die Mädchen vom Gerätturnen mit einer Schwarzlichteinlage auf dem Boden und Schwebebalken das Publikum in ihren Bann zogen. Einstudiert wurde dies von Susen Strangfeld und Achim Bocher. Weiter ging es im Programm mit den Frauen der Fit Mix Gruppe unter der Leitung von Andrea Heide und Sabine Haas-Waldmann mit einer Gymnastikvorführung auf und um die Steps. Danach wurden die erfolgreichen Sportler mit den Sportabzeichen geehrt. Eine besondere Überraschung boten im Anschluss die Übungsleiter der Turnabteilung mit akrobatischen Sprüngen und turnerischen Glanzleistungen, untermalt vom Playbackchor Angelika Kreibich und Sabine Haas-Waldmann als Monserat Cabalier und Freddy Mercury mit ihrem Hit „Barcelona“.

Nach einer kurzen Pause, folgte die Einlageshow, „schlag den Udo“ der Volleyballer. Der Moderator Alex Müller bat zunächste den Vorsitzenden auf die Bühne und stellte dann den ersten Gegner vor. Als Vertreter der Fußballer musste Isam Trabelsi gegen Udo 3 Luftballons aufblasen und zum platzen bringen, diese Runde ging klar mit 3:0 an Isam. Im nächsten Spiel mussten gegen den Vertreter der Volleyballer, Joachim Pauler 4 Muttern auf eine Gewindestange gedreht werden, hier endete der Vergleich mit 3:4 gegen den Vorstand. Im letzten Spiel mussten Lieder den entsprechenden Werbungen oder der Fernsehserie zugeordnet werden. Andrea Heide als Vertreterin der Turner war hier die Gegnerin, es entwickelte sich ein ausgeglichenes raten, welches letztendlich 9:9 endete.

Im Anschluss bedankte sich Udo Krämer bei allen Übungsleitern, Trainern und Betreuern für ihre geleistete Arbeit im Verein mit einer kleinen Aufmerksamkeit und beendete den offiziellen Teil der TSV Winterfeier. Lange noch bis tief in die Nacht wurde an der Bar weiter gefeiert und diskutiert.

Ehrungen an der TSV Winterfeier

Im Rahmen der diesjährigen Winterfeier durften die beiden Vorsitzenden des TSV Silke Gottschall und Udo Krämer treue und verdiente Mitglieder auszeichnen.

Für über 15 jährige Mitgliedschaft wurden Anna Schweikert, Reinhold Flad und Benjamin Eberle mit der Treuenadel in Bronze geehrt. Rita Scholl und Harry Schlestein wurden für über 25 jährige Mitgliedschaft mit der Treuenadel in Silber ausgezeichnet.

Für besondere Verdienste im Verein wurden Angelika Neve und Martin Riemer mit der Vereinsehrennadel in Bronze, Matthias Carle in Silber und Dieter Hemmer in Gold ausgezeichnet.

TSV-Winterfeier am 15. Dezember 2012

Kinderwinterfeier
Der TSV Lehrensteinsfeld feierte seine Kinderwinterfeier unter dem Motto „Die Welt der Märchen im Lehrensteinsfelder Märchenwald“. Der Vorsitzende Udo Krämer konnte die Besucher in der gut gefüllten Lehrensteinsfelder Gemeindehalle begrüßen und übergab das Wort an den Moderator des Nachmittages Martin Glombitza. Ein buntes Programm wurde dem Publikum geboten, es begannen die Kinder der Kinderturngruppe „Häschen“ mit einem Märchenmedley, gefolgt von den „Power-Teenies“ mit einer Vorführung auf dem Schwebebalken zum Märchen „der Wolf und die 7 Geislein“. Die Kleinsten der Mutter/Kind Gruppe begeisterten mit ihrem Turnzwerge Tanz,  danach entführten die Kinder der gemischten Turngruppe, „Wilden Hühner“ gemeinsam mit der „Rasselbande“  das Publikum nach Bremen, zu den dort ansässigen Stadtmusikanten. In der Pause überreichte das Sportabzeichenteam gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden die Urkunden und Nadeln an die erfolgreichen Sportabzeichenteilnehmer. Die Namen der Absolventen werden in der kommenden Ausgabe veröffentlicht. Nach der Pause hatten die „Power Teenies“ mit dem Barbie-Tanz ihren zweiten Auftritt, die Bärchen zeigten das Wettrennen zwischen dem Hasen und dem Igel am Boden. Den Abschluss machte die Geräteturngruppe als „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ mit Sprüngen am Boden und über den neuen Sprungtisch. Dieser wurde in diesem Jahr angeschafft und Udo Krämer bedankte sich nach der Vorführung bei der Gemeinde und Bürgermeister Steinbach für die Unterstützung beim Kauf dieses Sportgerätes.
Anschließend wurden alle Kinder und Übungsleiter auf die Bühne gerufen, wo der Nikolaus seinen Sack mit Geschenken öffnete.

TSV Winterfeier
Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete die „Fit-Mix-Gruppe“ unterstützt von Mitgliedern der „Badminton-Gruppe“ mit einem orientalischen Tanz aus 1001 Nacht das Abendprogramm bevor der Vereinsvorsitzende Udo Krämer die zahlreichen Besucher begrüßte. In seiner Begrüßungsrede nahm er sogleich das Motto „Die Welt der Märchen im Lehrensteinsfelder Märchenwald“ auf und begann mit den Worten ….es war einmal eine Jahreshauptversammlung und über 100 Mitglieder erschienen ….. für alle Ämter gab es mehrere Kandidaten…..alle Mitglieder und Eltern unterstützen den Verein…. Doch das gibt’s wohl nur im Märchen. Er wies daraufhin auf die tatsächliche Lage im Verein hin die dann doch etwas anders aussieht. Am Ende seiner Begrüßungsrede forderte er nochmals alle zu mehr Unterstützung im Verein auf und meinte …vielleicht werden Märchen doch noch wahr.
Dann ging es weiter mit dem Programm, zunächst zeigte die Gruppe „Power-Teenies“ einen Barbie-Tanz, bevor die Gruppe „Geräteturnen“ zu Schneewittchen und die 7 Zwerge gekonnte Sprünge am Boden und über den Sprungtisch zeigte. In den Zwischenpausen wurden Bilder aus dem vergangenen Jahr gezeigt, Fotos von Karl-Heinz Scholl wurden von seiner Frau Rita in eine beeindruckende Bildershow eingebaut und präsentiert. Die Aktiven der Fußballmannschaft spielten Märchen auf eine moderne Art und brachten das Publikum zum Lachen. Den Abschluss machte eine Theateraufführung mit dem Thema „Der Beginn der Leibeserziehung in Lehren und Steinsfeld im Mittelalter“. Der Organisator Joachim Pauler stellte sich zunächst ans Rednerpult und bat Anja Jauchstetter, Udo Krämer, Markus von Olnhausen sowie Harald Dehner nach vorne um sich für deren Engagement im Verein zu bedanken. Da sie nun mal schon vorne standen, meinte er könnten sie sogleich die 4 Hauptrollen des Theaterstückes übernehmen. Nicht wissend was auf sie zukommen sollte mussten sie sich fügen und Joachim Pauler suchte noch weitere Darsteller aus dem Publikum aus. Der neue Fußballtrainer Thomas Reger spielte die Standuhr, sein Vorgänger Ewald Fleischer durfte den Armleuchter spielen und 6 Aktive stellten den Vorhang dar.
Die Statisten wurden hinter der Bühne verkleidet und zum Vorschein kamen König Udo der erste von Steinsfeld, Gräfin Anja zu Lehren, Markus Baggerprinz vom Lauch und Hofmarschall Harald. Joachim Pauler setzte sich in den Märchenerzählerstuhl und begann zu erzählen. Er forderte an den entsprechenden Stellen die Darsteller auf ihren Text den sie zuvor erhielten vorzutragen. Die Standuhr musste mit einem Hammer den Schlegel treffen, der Armleuchter wurde angezündet und der Vorhang ging mal von rechts und mal von links auf und zu. So wurde in 4 Akten erzählt wie bedingt durch gute Ernten die Leibesfülle der Bewohner zunahm und durch das Spionhähnchen 007 Bilder aus England überbracht wurden die schlanke, biegsame Menschen beim Ballspiel zeigten, Davon angetan verkündete der König, dass in Lehren und Steinsfeld ab sofort mit den Leibesertüchtigungen zu beginnen habe.

 

Das Publikum war begeistert von der Darbietung und bedankte sich mit großen Beifall auch bei den „Bühnenarbeitern“ Annegret Pauler, Andrea Heide, Philipp Krämer und Alex Müller.
Im Anschluss bedankte sich Udo Krämer bei allen Übungsleitern und Helfern mit einem kleinen Präsent auf der Bühne. Danach wurde noch bis in die frühen Morgenstunden an der Bar gefeiert.
Der TSV bedankt sich an dieser Stelle bei allen die zum Gelingen der Winterfeier beigetragen haben.

Ehrungen
Im Rahmen der TSV Winterfeier wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Treue und ihre Verdienste für den Verein vom 1. Vorsitzenden Udo Krämer ausgezeichnet. Für 15 jährige Mitgliedschaft erhielten Andrea und Günter Weik die Treuenadel in Bronze, Gerda Frech erhielt die Treuenadel in Silber für 25 jährige Mitgliedschaft im TSV. Mit der Vereinsehrennadel in Bronze wurden ausgezeichnet: Martin Glombitza, Anja Jauchstetter, Susen Starngfeld, Martina Schäfer, Bärbel Ingelfinger, Werner Ruf, Cenk Taspinarlar, Stefan Kirchenbauer sowie Markus von Olnhausen. Mit der silbernen Vereinsehrennadel wurden Nicole Kaiser und Thilo Habeth für ihren Einsatz gewürdigt.

Sportabzeichen 2012
Im Rahmen des Kinderferienprogrammes des TSV Lehrensteinsfeld erhielten  folgende Teilnehmer das Deutsche Jugend- / Erwachsenen- / Familiensportabzeichen.

Jugend Bronze:
Marvin Bott, Raphael Buchali, Lisa-Marie Gleiss, Marc Ingelfinger, Emilia Jauchstetter, Celia Müller, Jordi Muntzke, Konrad Schmid und Selina Schweizer.
Jugend Silber:
Justin Dechow, Luisa Eckstein, Johannes Hoffmann, Lea Hoffmann, Simon Kerschbaum, Evelyn Kiefer, Thomas Kiefer, Rebekka Pauler, Elin Schader, Lisa Stein und Johanna Waldmann.
Jugend Gold (Wiederholungszahl):
Pascal Betz (6), Marit Dechow (5), Vanessa Gleiss (4), Marvin Heide (4), Selina Heide (4), Lena Henrich (4), Yasmin Kranich, Louisa Müller, Sophie Olma, Felix Pajonk, Johanna Pajonk, Klemens Pauler (5), Nils Waldmann (4), Andre Wild (4), Laura Wölfle (4), Fabio Wörner (4) und Tim Wörner.
Erwachsene:
Jörn Dechow (Silber),  Jürgen Eckstein (Bronze), Simone Eckstein (Bronze), Sabine Haas-Waldmann (Gold), Andrea Heide (Gold), Martin Kranich (Bronze) und Ralph Krempl (Gold 6).
Das Familiensportabzeichen erhielten die Familien Dechow, Eckstein, Heide und Waldmann.

Die Prüferinnen Andrea Heide, Sabine Haas-Waldmann und Manuela Merkle beglückwünschen zusammen mit dem TSV Lehrensteinsfeld alle erfolgreiche Sportabzeichenteilnehmer.
Die Urkunden und Nadeln wurden im Rahmen der TSV-Winterfeier ausgegeben.

TSV Winterfeier 2011
Zünftiger Hüttenzauber beim TSV
Der TSV Lehrensteinsfeld begeisterte mit einer abwechslungsreichen Winterfeier, die sowohl am Nachmittag wie auch am Abend sehr gut besucht war. Moderator Martin Glombitza versprach nicht zu viel, als er die Darbietungen der Turnkinder ankündigte: “Unter dem Motto Hüttenzauber wollen wir es heute krachen lassen.”
Kurzweilig Ob mutige Pferdchensprünge über den Schwebebalken mit den Wilden Hühnern, tanzende Power-Teenies oder eine Winternacht in zauberhafter Schneelandschaft mit den Fröschle, die Stunden am Nachmittag gestalteten sich kurzweilig. Auf die Piste ging es mit den Leistungsturnern. Zum flotten Ohrwurm “Ski foan, foan, foan, …” waren mit den jungen Skifahrern atemberaubende Szenen zu erleben. Ein kurzer Sprint, ein Sprung auf das Trampolin, und schon wurde der Atem im Publikum angehalten. Flugrolle und Handstandüberschlag über den Kasten gehörten mit zu den Höhepunkten. Schwungvoll durch die Luft, elegant am Boden: Rad, Handstand oder Spagat gaben Einblicke in die anspruchsvolle Kunst des Turnens.
Skibrillen, Wollmützen, Stulpen und Schals gehörten wie Schneemänner und Schlitten zum winterlichen Ambiente. Und was wäre ein Hüttenzauber ohne Dirndl und Lederhosen? Vorhang auf für die Turngruppe Bärchen. Musik an. “Ich bin so schön, ich bin so doll …”, verbreitete sich mit dem beliebten “Anton aus Tirol” rustikales Hütten-Feeling. Kräftig klatschte das Publikum mit, während die Buben ihre Kräfte unter Beweis stellten.
Anschließend kamen alle Kinder auf die Bühne zur Bescherung durch den Weihnachtsmann unterstützt von seinem Engel.
Am Abend legten die Lehrensteinsfelder noch einmal so richtig los. Verheißungsvoll kündigte Vorstand Udo Krämer an: “Ich wünsche Ihnen viel Spaß hier, heute in unserer Hütte.” Noch einmal brachten die Jugendlichen mit Tanz und Akrobatik viel Schwung auf die Bühne. Kräftig unterstützt vom Beifall klatschenden Publikum gaben sie die eine und andere Zugabe.
Ein ideales Fotomotiv bot die Pyramide der Leistungsturner. Mit Rad, Sprung, Handstand und Spagat faszinierte der schnelle Aufbau auf ein Neues. Mit viel Spannung wurde die Fitnessgruppe beim Seppelwirt erwartet. Was zuerst nach einem gemütlichen Stammtisch in der Skihütte aussah, verwandelte sich in reichlich Bewegung. Zumba heißt das neue Fitnessprogramm und sportliche Skifahrerinnen wissen, wie’s geht. “Move” − und die Arme schnellten nach oben, um mit “shake” blitzschnell wieder nach unten und in die Knie zu gehen. Arme kreisend, seitlich hüpfend − hier waren jede Menge Kondition und Koordination gefragt. Vom pfeifenden Publikum angefeuert, füllte sich die Bühne mit weiteren Tänzerinnen. Bierglas- und Kuh-Kostüme gesellten sich dazu. Auf den Stühlen war jetzt niemand mehr zu halten. Die Halle bebte. Zu “move” und “shake” wurde kräftig mitgetanzt. Anschließend betrat der Stargast DJ Toni (Heribert Bischoff) die Bühne und heizte das Publikum nochmals richtig ein. Zu seinen bekannten Party-Hits wurde gesungen und getanzt.
Nach drei Zugaben durfte er letztlich die Bühne verlassen und Udo Krämer bedankte sich zusammen mit seinem 2. Vorsitzenden Markus von Olnhausen bei allen Übungsleiter und Helfern.Danach wurde noch bis tief in die Nacht an der Bar weitergefeiert.
In den Pausen gabe es zahlreiche Ehrungen und die Ausgabe der Sportabzeichen. Hierzu folgt in der kommenden Ausgabe noch ein ausführlicher Bericht.
Der TSV möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Besuchern bedanken und natürlich bei allen Helfern und Beteiligten die zu dieser schönen Winterfeier beigetragen haben.Sportabzeichenverleihung 2011
Im Rahmen der Kinderwinterfeier wurden die Schüler- und Jugendsportabzeichen an die erfolgreichen Teilnehmer überreicht. An der Winterfeier am Abend überreichte der erste Vorsitzende des TSV Lehrensteinsfeld Udo Krämer die Sportabzeichen für Erwachsene, sowie die Familiensportabzeichen.
Für über 25 Jahre Sportabzeichenabnahme überreichte der Vorstand Manfred Edelmann als Dank und Anerkennung  ein Weinpräsent.
Ein Dank galt auch den Prüferinnen Andrea Heide, Sabine Haas-Waldmann sowie Manuela Merkle.

Die Verleihungen im Einzelnen:
Jugend Bronze:
Leonie BüttnerJustin Dechow,Johannes Hoffmann, Lea Hoffmann, Tabitha Keicher, Simon Kerschbaum, Evelyn Kiefer,Thomas Kiefer, Noah Lanzinger, Rebekka Pauler, Marcel Rabe und Johanna Waldmann.

Jugend Silber:
Saskia Boden, Yasmin Kranich, Sophie Olma, Felix Pajonk, Johanna Pajonk, Florian Rabe und Tim Wörner.

Jugend Gold in Klammer Anzahl der Wiederholungen:
Pascal Betz (5x), Annika Dechow (4x), Marit Dechow (4x), Vanessa Gleiss,  Anna Grillenberger, Marvin Heide, Selina Heide, Lena Henrich, Benjamin Merkle (8x), Nils Waldmann, Theresa Waldmann, Andre Wild, Laura Wölfle und Fabio Wörner.

Erwachsene Bronze:
Manuela Merkle

Erwachsene Silber:
Corinna Dechow, Jörn Dechow, Siegfried Dehlinger, Andre Heide und Annegret Pauler.

Erwachsene Gold:
Sabine Haas-Waldmann (10x), Ralph Krempl, Susanne Krempl und Mathias Pauler.

Das Familiensportabzeichen erhielten die Familien:
Dechow, Haas, Heide, Krempl und Pauler.

Der TSV Lehrensteinsfeld gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg.

Ehrungen an der Winterfeier
Anlässlich der Winterfeier durfte der Vorstand des TSV verdiente und treue Mitglieder ehren.
Für 15 jährige Mitgliedschaft erhielten Hannelore Dorsch und Gerda Schweikert die Vereinstreuenadel in Bronze.  Für 25 jährige Mitgliedschaft erhielten Traude Schuster und Joachim Scholl die Vereinstreuenadel in Silber.
Die Vereinstreuenadel in Gold für 50 jährige Mitgliedschaft durfte Siegfried Marian und Erwin Schenk überreicht werden.
Für Verdienste im Verein wurden Gabriele Herzer, Alexandra Wölfle und Ronny Schön mit der Vereinsehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Für über 30 jährige aktive Teilnahme am Mannschaftssport durften die Vorsitzenden Udo Krämer und Markus von Olnhausen die Vereinsehrennadel in Gold an Uwe Mörz überreichen.

TSV Winterfeier 2010
500 Besucher bei der TSV Winterfeier
KinderwinterfeierDer Vorsitzende des TSV Lehrensteinsfeld Udo Krämer durfte über 300 Besucher zur Kinderwinterfeier in der Gemeindehalle begrüßen. Der Andrang war so groß, dass noch nachbestuhlt werden musste und sich der Beginn etwas verzögerte.
In seiner Begrüßungsrede ging Udo Krämer auch auf die Problematik der Unterstützung in der Vereinsarbeit ein und bat um mehr Engagement aus den Reihen der Mitglieder und Eltern.
Danach übergab er das Mikrofon an den Moderator Achim Heinz der nun durchs Programm führte.
Das dargebotene Programm des Nachmittages lief unter dem Motto „Olympia“ in der weihnachtlich und auch olympisch geschmückten Gemeindehalle.
Den Anfang machten die Gruppen „Wilde Hühner und die Rasselbande“ mit Übungen rund um die  olympische Ringe, danach folgten die „Häschen“ mit akrobatischen Einlagen auf der Buckelpiste. Die Fußball-Bambinis und Kindergartenfußballgruppe unterhielten das Publikum zum Lied das Ding muss rein, natürlich ging es um den Ball. Die Leistungsgruppe führte in die Welt der Werbung und turnten in braun und weiß als Kinderriegel am Boden, bevor das Bubenturnen mit dem Minitrampolin rasante Sprünge vorführte. Die nächste Fußball- Bambinigruppe zeigte dem Publikum wie die La Ola Welle funktioniert, danach kamen die Kleinsten mit ihren Eltern auf die Bühne und entführte die Anwesenheiten auf die Bobbahn. In der Umbaupause wurde das Boblied nochmals angestimmt und das Publikum durfte sich angespornt durch 4 Übungsleiter auf der Bühne ebenfalls sportlich engagieren. Die Leistungsgruppe beendete denn ersten Teil des nachmittags mit einer gelungenen Schwebebalken und Bodenturnvorführung.
Nach der Pause ging es gleich weiter mit den „Bärchen“ und dem Thema Eishockey, weiter ging es auf dem Eis mit den „Wilden Hühnern“ und einer Eislaufshow. Dass die Fußball E-Jugend nicht nur Fußballspielen kann, sie kamen als frisch gekürte Sieger der Hallenmeisterschaften an, zeigten sie mit ihrem Liedvortrag. Nach der nächsten Werbevorführung der Leistungsgruppe, überreichte der erste Vorsitzende zusammen mit den Sportabzeichenprüferinnen Andrea Heide und Sabine Haas-Waldmann an insgesamt 31 Kinder und Jugendliche das Sportabzeichen. Weiter ging es im Programm mit den Power Teenies auf dem Snowboard, die Rasselbande und die wilden Hühner zeigten nochmals was man am Minitrampolin alles machen kann. Den Abschluss machten nochmals die Power Teenies mit einer Snowboardaerobic Show. Zur Bescherung durch den Nikolaus wurde alle Kinder auf der Bühne versammelt und sie durften vom Nikolaus ihr Geschenk in Empfang nehmen.
Udo Krämer bedankte sich beim Moderator Achim Heinz und allen Helfern die zum Gelingen der Winterfeier beigetragen haben und verabschiedete die Anwesenden, die einen abwechslungsreichen, kurzweiligen Nachmittag erleben durften.

Erwachsenen-Winterfeier

Nach einer Umbaupause im Anschluss der Kinderwinterfeier wollte der erste Vorsitzende des TSV Lehrensteinsfeld die Mitglieder begrüßen, doch da die Bühne noch in einem „schmutzigen Zustand“ war suchte er zunächst einmal Reinigungspersonal. Schon kamen die Damen der Fit Mix Gruppe und zeigten dem Publikum wie man singend und tanzend die Bühne putzen kann. Auf der nun frisch gereinigten Bühne begrüßte der Vorsitzende Udo Krämer knapp 200 Mitglieder und Freunde des TSV in der Gemeindehalle.
In seiner Begrüßungsrede ging er auf anstehende Arbeiten rund um das Vereinsheim und den Sportplätzen ein und bat die Mitglieder und Freunde des TSV um tatkräftige Unterstützung.
Zwischen den Programmpunkten wurde die Pause durch ein Quiz mit Fragen rund um die Gemeinde und den TSV von Joachim Pauler bestens unterhalten. Die Rhythm Kids vom Sportstudio enjoy aus Ellhofen begeisterten das Publikum mit einer Break Dance Show, der Leiter der Gruppe Boris Radeta bedanket sich beim TSV, dass seine Kids hier auftreten durften. Nach der Vorführung der Leistungsgruppe am Schwebebalken und Boden überreichte der Vorsitzende zusammen mit den Sportabzeichenprüferinnen Andrea Heide, Sabine Haas-Waldmann und Manuela Merkle die Sportabzeichen an die Erwachsenen, außerdem konnten 6 Familien mit dem Familiensportabzeichen geehrt werden.
Die Fußballer der B-Jugend  zeigten ihr sängerisches Talent begleitet auf der Gitarre des Trainers bevor die beiden Vorsitzenden des Vereins Udo Krämer und Markus von Olnhausen treue und verdiente Mitglieder auszeichneten. Der Quizmaster Joachim Pauler löste die Quizfragen auf und nach einer kurzen Auswertung konnte er die Sieger des Quiz mit Geschenken belohnen.
Während der Auswertung brachten 3 Aktive der Fußballmannschaft das Publikum nochmals zum toben, umrahmt von Tannenzweigen zeigten sie als „die drei dynamischen Tenöre“ ihre schauspielerischen Fähigkeiten und durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen.
Udo Krämer bat alle Übungsleiter, Trainer und Betreuer auf die Bühne und bedankte sich bei allen für ihr Engagement für den Verein. In seinem Schlusswort bedankte er sich nochmals bei allen Helfern die vor und während der Veranstaltung dazu beigetragen haben, dass diese Winterfeier zu diesem Erfolg wurde. Bis spät in die Nacht saß man dann noch zusammen und verbrachte die Zeit an der Bar.

Ehrungen
Für ihre Treue zum TSV Lehrensteinsfeld ehrte der Vorsitzende des TSV  Udo Krämer zusammen mit seinem Vize Markus von Olnhausen im Rahmen der Winterfeier folgende Mitglieder:
Die Bronzene Treuenadel erhielten für 15 jährige Mitgliedschaft: Andreas Beck, Karin und Udo Brenner, Susanne Mörz und Ilona Ostermann, die silberne Treuenadel für 25 jährige Mitgliedschaft wurde übereicht an: Theresia Edelmann, Jürgen Hammelmann, Doris Hänle, Gerda Hüttinger, Margarete Ille, Inge Kloiber, Waltraud Krämer, Cläre Metzger, Margit Martini, Gerlinde Schelling, Magda Steinle, Jochen Wölfle und Waltraud Züllich. Für über 50 jährige Treue zum Verein erhielt Hans Koch die Treuenadel in Gold überreicht.

Für ihr aktives Engagement für den TSV Lehrensteinsfeld erhielten die Vereinsehrennadel in Bronze:
Ivo Engelke, Alexandra Kempf, Martina Markert, Diana und Ercüment Sabay, Martina Habenicht, Markus Thoma sowie Tanja Waglöhner.
Die Vereinsehrennadel in Silber erhielten Nicole Ströbel, Thomas Dengel sowie Andre Dorsch.
Die Vereinsehrennadel in Gold wurden Joachim Pauler und Reinhold Ostermann überreicht.

Der TSV bedankt sich bei den Geehrten für ihre Treue und ihr Engagement für den Verein.

 

Bericht zur Winterfeier 2009

Kinderwinterfeier am 12. Dezember 2009
Der TSV Lehrensteinsfeld ging in diesem Jahr einen neuen Weg mit seiner Winterfeier.Beide Winterfeiern für die Kinder und Erwachsenen wurden dieses Jahr am selben Tag durchgeführt.
Um 14:00Uhr liefen die Kinder der ersten 6 Vorführungen zu weihnachtlich / sportlichen Klängen durch die Halle auf die Bühne. Dann begrüßte der erste Vorsitzende Udo Krämer die Kinder, Eltern und Gäste zur Kinderwinterfeier. Es folgten die Vorführungen der Häschen an verschiedenen Geräten, gefolgt von einem Tanz der Bärchen. Die Fußball Bambinis zeigten einen Ausschnitt aus ihrem Trainingsalltag und umkurvten elegant die Hütchen. Danach zeigten die Wilden Hühner ihr Können an den Geräten und die Rasselbande begeisterte die Zuschauer mit einer Tanzdarbietung.. Die D- Jugendlichen der Fußballabteilung zeigten ein Fußballspiel mit einem Luftballon auf der Bühne. Im Anschluss daran wurden die Schüler- und Jugendsportabzeichen, welche im Rahmen des Kinderferienprogramms unter der Leitung von Manfred Edelmann abgenommen wurden, durch den ersten Vorsitzenden Udo Krämer ausgehändigt. Nach einer kurzen Pause marschierten die Kinder der zweiten Vorführungsgruppe ein. Die Mutter/Kind Gruppe bewältigte einen Geräteparcour und tanzten mit Luftballons. Im Anschluss sprangen die Jungs vom Bubenturnen mit Minitrampolin waghalsig über die Bühne. Es folgte ein Sketch der Jugendfußballbetreuer und –trainer, bevor die Power Teenies mit einem rasanten Tanz  begeisterten.

Den Abschluss macht die Leistungsgruppe mit sportlichen, tänzerischen und akrobatischen Darbietungen, das Publikum war begeistert und forderte eine Zugabe, welche gerne vorgeführt wurde. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Übungsleitern, Trainern, Betreuern und Gruppenhelfer für ihr Engagement mit einem kleinen Geschenk. Dann wurden alle Kinder auf die Bühne gerufen und während sie auf der Bühne ein Weihnachtslied sangen kam auch sogleich der Weihnachtsmann zur Bescherung. Doch bevor der Nikolaus seinen Sack öffnete durften die Kinder noch Gedichte vortragen. Dann war es soweit; es gab anstatt Süßigkeiten in diesem Jahr eine Mütze mit dem TSV Logo. Die Kinder verabschiedeten den Weihnachtsmann und Udo Krämer bedankte sich bei allen Kindern für ihre Darbietungen und den Besuchern für ihr Erscheinen.

Danach ging es für die Helfer ans Umbauen für den Abend.

Winterfeier der Erwachsenen
Um 19:45 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Udo Krämer zusammen mit seinem zweiten Vorsitzenden Markus von Olnhausen die Mitglieder und Freunde des TSV Lehrensteinsfeld zum zweiten Teil der Winterfeier. Zunächst wurde jedoch eine Gedenkminute für den kurz zuvor verstorbenen Stefan Staab eingelegt. Danach begann das Programm, die Powerteens der Turnabteilung begeisterten die Zuschauer mit einem flotten Tanz, danach unterhielten die Jugendfußballer mit einem lustigen Sketch. Die beiden Vorsitzenden überreichten danach die Sportabzeichen der Erwachsenen und die Familiensportabzeichen.

Dann ging es auch gleich weiter im Programm; die Leistungsgruppe der Turnabteilung zeigte nochmals ihre Darbietung vom Nachmittag mit Schwarzlichtunterstützung und wurde erst nach einer Zugabe vom Publikum mit tosendem Applaus entlassen. Nach einer kurzen Umbaupause wurde es kriminalistisch. Die Fit Mix Gruppe lud zum Tatort „Donnerstagabend in der Gemeindehalle“ ein. In einem Schattenspiel wurde den Zuschauern gezeigt wie ein Abend in der Gemeindehalle abläuft. Besonders die Dehnübungen waren eine wahre Augenweide.

In der Pause durften die beiden Vorsitzenden des TSV verdiente und langjährige Mitglieder auszeichnen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im TSV erhielt Hans Petschar die goldene Treuenadel des Vereins. Für 25 jährige Treue zum Verein erhielten Helga Bauer, Ursula Dieterich, Dieter Fahr, Ralf Glöckner und Günter Hänle die Treuenadel in Silber. Mit der Treuenadel in Bronze für 15 jährige Mitgliedschaft wurden Gisela Riedel und Klaudia Sosna ausgezeichnet. Für besondere Verdienste im Verein überreichten die Vorsitzenden die Vereinsehrennadel in Bronze an Isabel Dorsch, Mathias Carle, die Silberene Ehrennadel erhielten Werner Hüttinger, Jürgen Schäfer und Andreas Scholl. Die Vereinsehrennadel in Gold wurde an den langjährigen Vorsitzenden und aktiven Fußballspieler Salvador Ribes überreicht.

Im Anschluss daran zeigten Übungsleiter und Aktive aller Abteilungen  unter der Regie von Andrea Heide einen Sketch mit dem Titel „Die Abendmesse“.  Danach geben die Volleyballer einen Einblick in das Leben der Familie Weihnachtsmann (und –frau). Den Abschluss der Vorführungen machten die Aktiven der Fußballmannschaft, graziös zeigten sie eine Wasserballettvorführung und hatten die Lacher ganz auf ihrer Seite.

Gegen 22:00 Uhr bedankte sich der erste Vorsitzende Udo Krämer  nochmals bei allen Beteiligten und beendete zusammen mit seinem Vize Markus von Olnhausen  den offiziellen Teil der Winterfeier bevor es dann zum gemütlichen Teil an der Bar und an den Tischen in der Gemeindehalle bis tief in die Nacht hinein weiterging.
Es war eine gelungene Winterfeier, die aber nur durchführbar ist mit der Mithilfe seiner Mitglieder. Eben diesen sei an dieser Stelle nochmals herzlich für die Unterstützung gedankt.

TSV Winterfeier 2008 mit dem Theaterverein Schlussapplaus aus Neuenstein
Aktenstudium und außergewöhnliche Heilmethoden
Bei der TSV-Winterfeier ehrte das Vorstandsteam Achim Heinz und Werner Ruf zahlreiche Mitglieder.Die Vereinsehrennadel in Gold erhielten Wilfried Neve und Uwe Seifer. Die Vereinsehrennadel in Silber gab es für Ingrid Ribes Navarro, Ute Bleher, Michael Anke, Ewald Fleischer, Karl-Heinz Merkle und Karl-Heinz Scholl. Mit der bronzenen Vereinsehrennadel wurden Nicole Kaiser, Cornelia Borchers, Steffen Sternjacob, Achim Heinz, Angelika Kreibich, Alexander Müller und Sandra Wild ausgezeichnet.

Die Vereins Treuenadel in Gold durften Paul Stirner, Leopold Herzog, Hans Walz, Karl-Heinz Weik, Richard Züllich und Klaus Schäfer in Empfang nehmen. Mit der silbernen Vereins Treuenadel wurden Dirk Assenheimer, Karl Frank, Renate Hüftle, Rolf Lüftle, Jens Schäfer, Willi Schweikert, Walter Weinhöpl, Adolf Bay, Werner Frech und Herbert Rödig ausgezeichnet. Die bronzene Vereins Treuenadel gab es für Norbert Golla, Jürgen Scheler, Normann Dziomba, Gabriele Herzer, Walter Hüttinger, Peter Staab, Annegret Gurr und Joachim Sosna.

Ein besonderer Dank des Vorstandsteams ging an Werner Friedel, Mathias Pauler und an die TSV-Seniorentruppe, die sich beim Sportheimneubau maßgeblich hervorgetan haben.

Mit der Einladung des Theatervereins „Schlussaplaus“ aus Neuenstein hatte der TSV Lehrensteinsfeld einen guten Griff getan. „Em Flecka stenkt‘s“, eine dörfliche Komödie in drei Akten sorgte bei der Winterfeier des TSV im Publikum für prächtige Laune.

Nachdem die Theatergruppe bereits vor zwei Jahren bei ihrer Premiere in Lehrensteinsfeld begeistert hatte, waren „Schlussapplaus“ auch in diesem Jahr die Garanten für köstliche Unterhaltung. „So gelacht habe ich schon lange nicht mehr“, ist einer von vielen Eindrücken am Ende des von Irritationen und Verwechslungen geprägten Theaterstücks. Die zwölf Laienschauspieler verstanden es, mal ruhig, störrisch, schüchtern, aufbrausend oder fast am Rande eines Herzinfarktes stehend ihr Publikum zu unterhalten.

Wie verwendet man unerwartete Einnahmen in erheblicher Größe zum Wohle der Gemeinde? Ein neues Dienstfahrzeug für den Bürgermeister? Ein frischer Gemeindebulle oder ein kommunales Schlachthaus? Die Renovierung des Schulhauses wäre bitter nötig. Hat Mist heilende Wirkung? Ein gründliches, offenherziges Aktenstudium zwischen dem Bürgermeister und seiner Sekretärin sind notwendig.

Man schrieb das Jahr 1953. Die Szenerie spielt sich in den Sommerferien vor der Kulisse eines Wirtshauses und einer maroden Schule ab. „Bekanntmachung, Bekanntmachung“, lautstark verkündet Ortsbüttel Schorsch Zipfelmaier mit seiner Schelle die Neuigkeiten im Ort. Unter anderem ist beim letzten Dorffest ein lachsfarbener Büstenhalter gefunden worden. Vor allem beim Bürgermeister ist damit für jede Menge Unruhe sorgt.

Bei unzähligen lustigen Pointen treibt es dem Publikum die Lachtränen aus den Augen. Der würzige Duft beim Vesper mit Backsteinkäse und Zwiebel sorgt dafür, dass selbst die Vögel nicht mehr ihre Flugbahn halten können und tot vom Himmel fallen. In der Gartenwirtschaft vor dem „Sünderhaus“ wird schon mal kräftig getrunken, was der Messnerin Sophia Hutzenlaub gar nicht gefällt. „Wer dem Alkohol frönt, hat den Satan im Haus!“

Da stürzt die Frau des Bürgermeisters durch die Decke des maroden Schulgebäudes und verletzt sich. Ein freier Fall in die Dorfmiste folgt. Die ungewöhnlichen Heilmethoden des Veterinärs am hölzernen Saugalgen bringen heilvolle Wirkung. Eine kurzweilige Gemeinderatssitzung folgt, wobei die Gemeinderatsmitglieder von der angeblich neuen Lehrerin ganz hingerissen sind. „Strumpfhose müsste man sein!“ Am Ende des Stücks nahm das gewohnte Gemeindeleben anno 1953 wieder seinen Lauf.

Bravo-Rufe und lang anhaltender Applaus des Publikums honorierten die beeindruckende Vorstellung der Schauspieler. Die kühlen Hallentemperaturen waren zur Nebensache geworden.

Das Vorstandsteam Achim Heinz und Werner Ruf war sich einig: „In zwei Jahren wird es beim TSV wieder lang anhaltenden Schlussapplaus geben“. (kre)

 

TSV Winterfeier 2006

Bei der Jahresfeier des TSV Lehrensteinsfeld wurde Mathias Pauler und Adolf Stein zu Ehrenmitglieder ernannt. Beide hielten dem Verein über 52 Jahre die Treue, immer aktiv im Fußball, aber auch in der Vorstandschaft waren sie tätig. Mathias Pauler, früher auch als Trainer bekannt, spielt heute mit 65 Jahren noch gerne Fußball. Adolf Stein war stellvertretender Abteilungsleiter und jahrelang der Kassier des Vereins. Der Vorstand Achim Heinz und der 2. Vorsitzende Werner Ruf überreichten in Anerkennung der Verdienste die Urkunde mit einem Relief zur Ehrenmitgliedschaft.

Bericht der Heilbronner Stimme zur TSV Winterfeier:

Selbst die Kulisse hat gewackelt
Winterfeier des TSV mit Theatergruppe aus Neuenstein

Mit der Einladung der Theatergruppe „Schlussapplaus“ aus Neuenstein hatte der TSV Lehrensteinsfeld einen guten Griff getan. „So isch‘s halt“, eine Komödie in drei Akten, sorgte bei der Winterfeier des TSV in der gut besuchten Gemeindehalle für prächtige Laune.
„So gelacht habe ich schon lange nicht mehr“, ist einer von vielen Eindrücken am Ende des turbulenten Theaterstücks. Die 13 Laienschauspieler von „Schlussapplaus“ verstanden es, mal ruhig, störrisch, schüchtern, aufbrausend ihr Publikum zu unterhalten.
Max Pfleiderer ist Ortsvorsteher und zugleich Vorsitzender des örtlichen Vereins, der sein 100-jähriges Bestehen feiert. Die letzte Besprechung am Tag des Festes endet im Wohnzimmer des Ortsvorstehers mehr als feuchtfröhlich. Ein turbulentes Verwirrspiel beginnt. Amüsiert ist das Publikum, wenn der schüchterne Polizist Hubert bei jedem Wort der Frau des Ortsvorstehers ängstlich zusammenzuckt. Normalerweise trinkt Polizist Hubert keinen Alkohol, doch urplötzlich hieß es „Dienstschluss“. Die Männerrunde mit Polizist Hubert, Arzt Xaver, Metzgermeister Martin und Ortsvorsteher Max macht es sich bei einem Fläschchen Wein am Tisch gemütlich. Denn: „Hast du ein Viertele in der Blutbahn, kannst du feiern wie ein Truthahn!“ — „Was trinken wir denn da?“ — „Einen Steinsfelder natürlich, das ist doch der Beste“, gemäß des Werbeslogans der Weinbaugemeinde.

Drunter und drüber Ein Höhepunkt des Abends sind die Szenen, in denen die vier Männer die Frau des Ortsvorstehers zur Hypnose zwingen. Da geht es kurzerhand im wahrsten Sinne des Wortes drunter und drüber, sogar die Kulisse gerät kurz ins Wanken. Mimik und Gestik der Schauspieler sind ein Genuss.
Es ist kurz nach 23 Uhr, als lang anhaltender Applaus des Publikums die Leistungen der Laiendarsteller honoriert „Die Veranstaltung ist gelungen, es war ein sehr amüsantes, lustiges Stück. Auch das Vorstandsteam hat seine Sache gut gemacht“, sagt Karl Frank, einer von vielen Besuchern, denen das Lachen noch im Gesicht steht.

Vereinschef Achim Heinz und Vize- Vorsitzender Werner Ruf ernannten Mathias Pauler und Adolf Stein zu Ehrenmitgliedern des TSV Lehrensteinsfeld. Beide halten seit 52 Jahren dem Verein die Treue.

(Bericht von Roland Kress)

 

TSV Winterfeier 2005

Raubtierdressur und Schlangenbeschwörer
Das hat Spaß gemacht. Eine proppenvolle Gemeindehalle zeigte den TSV-Verantwortlichen, dass es um den Nachwuchs im Sportverein gut bestellt ist. Beim „Weihnachtszirkus“ ging über drei Stunden so richtig die Post ab.
Vorsitzender Joachim Heinz musste vor allem die kleineren Gäste vor seiner Begrüßung etwas beruhigen. Voller Erwartung waren alle gekommen, um zu sehen was der Lehrensteinsfelder „Weihnachtszirkus“ alles zu bieten hatte. Stolz marschierten die TSV-Jugendlichen hinter der blau-weißen TSV Fahne beim gemeinsamen Einmarsch in Richtung Festbühne. Sandra Wild als charmante Zirkusdirektorin und Moderatorin begrüßte das Publikum, dann hieß es „Manege frei“ für die Löwenbabydressur. Die kleinen Fröschle der Mutter-Kind-Abteilung zeigten sich als Löwenbabies gar nicht so wie es der Titel „The Lion sleeps tonight“ erwarten ließ. Unter den vielen Gästen weilte auch die zweijährige Aylin, die zum ersten Mal in den Lostopf der großen Tombola griff.
Werner Herrmann fungierte in den Umbauphasen als Clown und Zauberer zugleich. Die fehlenden Farben eines Malbuches zauberte er gekonnt wieder herbei. Als Schlangenbeschwörer versuchten sich die Häschen. Zwei tolle Fakirnummern begeisterten zudem das Publikum .„Schni-Schna-Schnappi“ zur gleichnamigen Melodie zeigten sich die Bärchen als Krokodile auf der Zirkusbühne. Die Rasselbande mit ihren wilden Hühnern tummelten sich als sportliche Engel und Weihnachtsmänner in der Zirkusarena. Rolle rückwärts in den Handstand, dann im Entengang vollends über die Matte. “Puhh, das ist bestimmt ganz arg anstrengend“, die kleine Melanie als Zuschauerin war bei diesen Leistungen ganz angetan. Eine Robbendressur mit bunten Gymnastikbällen gab es von den jüngeren Power Teenies zu sehen. Ganz stark zeigten sich die Crazy Boys ab sechs Jahren. Liegestützen, Kopfstand und ein tolles Abschlussbild. Gekonntes mit dem Reifen präsentierten die Power Teenies 2. Clown Markus der als Popcornverkäufer in der Halle unterwegs war konnte sich derweil über mangelnden Absatz nicht beklagen.

Beeindruckende Akrobatik auf dem Schwebebalken demonstrierte die Leistungsgruppe 1. Manchmal noch etwas zaghaft, aber mit voller Konzentration wurden die Übungen auf dem schmalen Turngerät vollzogen.
Atemberaubende Saltos zeigte die Leistungsgruppe 2 bei ihrer sportlich gekonnten Darbietung. Spontan zeigten auch Trainer und Betreuer des TSV was sie an Sprüngen noch drauf haben. Für viel Spaß sorgten die Trainer und Betreuer der Jugendfußballer der SG Lehrensteinsfeld und Willsbach. „Kompanie Marsch“, die kleine Soldatengruppe, einer war im Streik, sorgte für jede Menge Heiterkeit.
Die große Tombola sorgte noch für manchen Gewinn der Gäste an diesem Nachmittag. Als Gewinner durften sich auf jeden Fall die Verantwortlichen des TSV fühlen, die an diesem Nachmittag ihren Nachwuchs beeindruckend in den Mittelpunkt gestellt haben.